Zur barrierefreien Version wechseln
Hemisektion (Wurzelteilung)

 

 

        Indikation         Kontraindikation
  • Unzureichende Wurzelfüllung, die nicht verbessert werden kann.
  • Knochenabbau im Bereich der Wurzelteilung bei Backenzähnen (Furkation), wenn noch eine Wurzel fest im Knochen verankert ist.
  • Sehr stark fortgeschrittener Knochenabbau an allen Wurzeln des betreffenden Zahnes.
  • Nur geringfügiger Kochenabbau im Bereich der Wurzelteilung.
  • Desinteresse des Patienten an Zahnerhaltung.

Unter Hemisektion versteht man das Entfernen einer oder mehrerer Wurzeln eines mehrwurzeligen Zahnes. Der Eingriff ist manchmal aus parodontalen Gründen wünschenswert, z.B. wenn die Behandlung einer Knochentasche nicht erfolgreich war. Eine Hemisektion kann aber auch erforderlich sein, wenn eine Entzündung an der Wurzelspitze nur auf eine Zahnwurzel beschränkt ist und eine herkömmliche Wurzelkanalbehandlung nicht möglich ist oder erfolglos war. Die erkrankte Wurzel wird entfernt, die gesunde Wurzel bleibt erhalten und kann z.B. als Befestigung für eine Brücke dienen dienen.


Operationsablauf

Zunächst kontrolliert der Zahnarzt auf einer Röntgenaufnahme den Zustand des Zahnes. Vor der Operation wird eine Wurzelbehandlung an der zu erhaltenden Wurzel durchgeführt. Dann wird die Zahnkrone mit einem Bohrer bis zur Wurzelteilung gespalten, so dass der Zahnarzt den einen Kronenteil mit der anhängenden Wurzel entfernen kann.
 

Welche Kosten übernimmt die gesetzliche Krankenkasse?

        Beteiligung durch gesetzl. Krankenkasse
  • In begründeten Ausnahmefällen, beispielsweise zum Erhalt einer geschlossenen Zahnreihe und/oder zum Erhalt einer bestehenden Zahnersatzversorgung ist die Hemisektion über die gesetzlichen Krankenkassen abrechnungsfähig.

  • Eine Prämolarisierung, d. h. die Teilung eines Backenzahnes (Molaren) gehört nicht zur vertragszahnärztlichen Versorgung und kann daher nicht über die gesetzlichen Krankenkassen abgerechnet werden.

Fachgesellschaften und weitere Adressen im Internet

Im Internet finden Sie weitere Informationen. Einige Adressen haben wir für Sie zusammengestellt. Aus rechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass wir keine Verantwortung für die Inhalte der gelinkten Web-Seiten sowie deren Verknüpfungen zu anderen Web-Seiten übernehmen können. 

        Fachgesellschaften / weitere Adressen

_________________________________________________________________________________________________
Dieser Beitrag wurde von den im Impressum unter "Redaktion" genannten Zahnärzten und zahnmedizinischen Fachkräften erstellt und vom Schlussredaktionsteam didaktisch überarbeitet.
Datum der Erstellung: 01.02.2004, letzten Änderung: 19.06.2013, letzte Überprüfung: 19.06.2013. 


 Impressum

Sitemap

Realisation: wsp-design.de




Zertifiziert durch MEDIsuch
 

Zertifiziert durch MEDIsuch

 Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
 

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.