Barrierefreie Version verlassen

Zur Subnavigation springen

Sie befinden sich hier:
Kaugummi-Test
Beim Kaugummi-Test wird ein zuckerfreier Kaugummi etwa zehn Minuten lang gründlich gekaut und der sich dabei bildende Speichel gesammelt. Der Speichel wird im Labor auf seine Quecksilberkonzentration untersucht. 

Zur Feststellung der persönlichen Quecksilberbelastung ist dieser Test jedoch ungeeignet. Der Test zeigt lediglich, dass aus Amalgamfüllungen Quecksilber freigesetzt wird. Rückschlüsse, ob und wie das Quecksilber in den Körper übergeht, können aus dieser Analyse nicht gezogen werden. In ihrer Stellungnahme zum Speicheltest kommt die Kommission "Human-Biomonitoring" des Umweltbundesamtes zum Fazit: "Der 'Speicheltest', wie er auch vom Tübinger 'Arbeitskreis Umweltanalytik' angewandt wurde, ist nicht geeignet, die Quecksilberaufnahme durch Amalgamfüllungen zu quantifizieren. Eine Bewertung der im Speichel gemessenen Quecksilberkonzentrationen anhand des PTWI (= von der Weltgesundheitsorganisation empfohlene duldbare Quecksilberaufnahmemenge) oder ähnlicher Werte ist nicht statthaft."  Daher kann man sich die Kosten für diesen Test von rund 120 € sparen.

Anmerkung zum PTWI-Wert:
Der PTWI-Wert (provisional tolerable weekly intake) kennzeichnet die vorläufig abgeleitete duldbare wöchentliche Aufnahme eines Fremdstoffes mit der Nahrung. Das Joint FAO/WHO Expert Committee on Food Additives hat für Quecksilber im Jahre 1972 einen PTWI-Wert von 0,3 mg/Person und Woche festgelegt. Davon sollen nicht mehr als 0,2 mg/Person und Woche als Methylquecksilber vorliegen. Dieser PTWI-Wert wurde 1989 bestätigt.

_________________________________________________________________________________________________
Dieser Beitrag wurde von den im Impressum unter "Redaktion" genannten Zahnärzten und zahnmedizinischen Fachkräften erstellt und vom Schlussredaktionsteam didaktisch überarbeitet.
Datum der Erstellung: 01.02.2004, letzten Änderung: 24.03.2007, letzte Überprüfung: 24.03.2007. 



 Zertifiziert durch MEDIsuch

Zertifiziert durch MEDIsuch.


Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation.

Impressum

Sitemap

Realisation: wsp-design.de

Zum Seitenanfang springen