Zur barrierefreien Version wechseln
Kaffee schützt vor Löchern.

 

Kaffee weckt nicht nur die Lebensgeister, er kann offenbar auch die Zähne vor Löchern schützen.Der Bitterstoff schützt die Zähne.
Der morgendliche Schluck Kaffee weckt nicht nur die müden Lebensgeister, sondern kann offenbar auch die Zähne vor Löchern schützen. In Laborversuchen fanden Wissenschaftler der Universität von Ancona in frisch gebrühtem Kaffee mehrere Inhaltsstoffe, die die Karies verursachenden Bakterien Streptococcus mutans wirksam abtöten konnten. Dabei hemmten vor allem die Substanzen Chlorogensäure, Nikotinsäure und Trigonellin aus den häufig verwendeten Kaffeesorten Coffea arabica und Coffea robusta die Ausbreitung der Keime besonders wirkungsvoll. Trigonellin ist zudem Hauptverursacher des bitteren Aromas. Freunde des kaffeetypischen Bittergeschmacks tun also auch ihren Zähnen etwas Gutes.

Die Forscher konnten die Zahn schützende Wirkung von Kaffee im Detail klären. Koffein, das lange als die wesentliche bioaktive Komponente angesehen wurde, hat dagegen nur wenig Einfluss auf das Bakterienwachstum. Die vielen Liebhaber des aromatischen Heißgetränks können sich freuen, verhindern sie gleichsam beim Genießen die Entstehung eines Biofilms auf den Zähnen. So nennen die Forscher den Zahnbelag, der als Tummelplatz für Keime und als Vorstufe von Karies gilt.
(agz-rnk, 26.11.2005, Quelle: IME)




 Impressum

Sitemap

Realisation: wsp-design.de




Zertifiziert durch MEDIsuch
 

Zertifiziert durch MEDIsuch

 Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
 

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

zurück